Alle Artikel in: News

Die Baumhöhle – ein natürliches Zuhause für Honigbienen

Die letzten Jahre lebt die Imkerei mit den Bienen in Baumhöhlen wieder auf, es werden wieder Klotzbeuten in Workshops gebaut, lebende Bäume ausgehölt oder hohle Baumstämme als Bienenbehausungen eingerichtet. Die Biene wird dabei weniger als Nutztier gehalten, sondern eher als Wildtier beobachtet. Der moderne Zeidler Die Waldbienenhaltung, die im Wesentlichen in Russland, in Polen und Deutschland betrieben wurde hatte bis zum Jahr 2005 nur noch in Russland Bestand. Diese Art der Bienenhaltung …

Bienen retten - immer noch! 10 Punkte-Plan gegen das Insektensterben

10 Punkte Plan »Bienen retten – alle anderen Insekten und die Welt gleich mit.

Bienensterben war gestern. Heute geht’s ums Ganze. Bee Revolution! Die guten Nachrichten zuerst: Seit einigen Jahren steigt in Deutschland die Anzahl der Bienenvölker und Imker wieder, besonders in den Städten beginnt eine neue Generation der Hobbyimker mit der Bienenhaltung, mit großem Interesse an Natürlichkeit und Ökologie. Auf dem Land allerdings, genau dort, wo die Bestäubung der Bienen am wichtigsten ist, werden die Aussichten immer düsterer – kein Imker will seine Völker neben Monokulturen …

Learning from the Bees | Berlin 2019 – International Conference und Zeidler Workshop

29 August – 1 September 2019 Kühlhaus Berlin • Deutsches Technik Museum + + + Deutsch weiter unten + + + Learning from the Bees | Berlin 2019 was the second in a series of conferences dedicated to bees, founded by the Natural Beekeeping Trust in 2018. This edition, comprised of a two-day Zeidlerei workshop plus two-day bee-centric conference, sparked cross-disciplinary dialogue among speakers and participants. During the conference, we addressed the question, “How …

Europäische Bürgerinitiative “Bienen und Bauern retten”

Auf Bundesebene werden bereits Forderungen für mehr Artenvielfalt laut. Doch welche Weichen stellt schlussendlich die EU-Kommission für eine gemeinsame Agrarpolitik? Die Aurelia Stiftung hat mit zahlreichen europäischen Umwelt-, Naturschutz- und Imkerverbänden ein Bündnis ins Leben gerufen: die europäische Bürgerinitiative “Save bees and farmers – Bienen und Bauern retten”. Die Bürgerinitiative hat bis November 2020 Zeit, um in mindestens sieben EU-Ländern eine Million Unterschriften für die Kernforderungen zu sammeln:  “Als europäische Bürger*innen fordern wir die EU-Kommission auf, den Einsatz …

Bee Revolution! – Fakten und Flugschrift in dieser Infografik auf einem Blick

So langsam wird es leer in der Landschaft – erst verschwinden die Bienen, und was machen die Wildbienen und Insekten ohne Lobby? Insektensterben in aller Munde. Es wird spürbar und hat Ursachen und Konsequenzen. Einige zeigt diese Grafik. …und hier geht’s weiter für die Zukunft : 10 Punkte Plan – Bienen retten – alle anderen Insekten und die Welt gleich mit Infografik: Silke Meyer, salzundhonig Berlin für futurzwei.org TRAFO – Das Online Magazin

Rote, imposante Blüte wird von Biene beflogen – Uganda

Imkerbesuch in Ostafrika – Kenia und Uganda

Im November 2016 besuchte ich in Kenia und Uganda im Rahmen einer Projektreise der Zukunftsstiftung Entwicklung der GLS-Bank Bochum u.a. auch einige Imker. Nachfolgend einige bildliche Eindrücke mit kurzen Anmerkungen.   Blick von Nanjuki auf den Mount Kenia (5.200 m) morgens um 6.00 Uhr kurz vor Sonnenaufgang Richtung Osten.   The flaming trees (die flammenden Bäume) in Nanjuki in voller Pracht.   Auch andere Bäume und deren Blüten werden gern von Bienen …

Audiobeitrag im Deutschlandradio Kultur “Milbe verbreitet tödliches Virus” – Prof. Dr. Kaspar Bienefeld und Heinz Risse im Interview

Heinz Risse von der Mellifera Regionalgruppe Berlin und Professor Dr. Kaspar Bienefeld vom Länderinstitut für Bienenkunde in Hohen Neuendorf im Interview bei Deutschlandfunk Kultur über zwei sehr unterschiedliche Ansätze zum Thema Bienensterben und der Suche nach den Ursachen. An dem wissenschaftlichen Forschungsprojekt ‘Smartbees’, dem Professor Dr. Kaspar Bienefeld  angehört, arbeiten 16 Partner seit 2014 unter der Leitung vom Bieneninstitut Hohen Neuendorf bei Berlin mit Mitteln der europäischen Union in Höhe von sechs …

Der stumme Frühling. Das Bienensterben ist Teil von etwas noch Größerem

Bereits im Jahr 1962 wurde von Rachel Carson der stumme Frühling vorhergesagt, wenn die Industrialisierung der Landwirtschaft und die Nutzung von Chemikalien auf den Äckern fortschreiten: Ein Frühling ohne das vertraute Summen von Bienen, Hummeln, Fliegen, Käfern und anderen Insekten. Dieses Szenario droht nun Wirklichkeit zu werden, wenn wir nicht sofort handeln. Am 06.03.2017 fand im Deutschen Bundestag die enttäuschende Veranstaltung „Stummer Frühling ante portas – Was tun gegen das dramatische Insektensterben?“ …

Vorgestellt: Der Weißenseifener Hängekorb (The Sun Hive)

Der Weißenseifener Hängekorb – auch Sun Hive genannt – ist ein Bienenkorb, der im Mobilbau bewirtschaftet wird. Auf neun Halbrähmchen wird den Bienen Naturwabenbau ermöglicht. In seiner besonderen Formensprache versucht er dem gestaltenden aber unsichtbaren Wesen des Biens eine ausdrucksvolle, urbildliche und dadurch bienenstärkende Behausung zu bieten. Der Schöpfer dieses eiförmigen Korbes, der Bildhauer und Anthroposoph Günther Mancke, beabsichtigte mit dieser Kreation, neben den praktischen Gesichtspunkten der Imkerei, vor allem dem Bienenwesen …

Mellifera @ Wir haben es satt! Demo 2017 (Berlin)

Und wieder haben sich im Januar 130 Traktoren und 18.000 Menschen und Bienen auf Berlins Straßen versammelt um lautstark das „Wir haben es satt!“ zu verbreiten und die Wende in Agrar- und Ernährungspolitik für gesundes Essen, eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung und fairen Handel zu fordern! Auch wenn mit dem abgesagten TIPP-Abkommen eine gewisse Bedrohung abgewendet zu sein scheint, stehen immer noch eine Menge an Veränderungen an, um eine gesunde und natürliche …