Alle Artikel in: #SchnappStich

Bienenschwarm, Einzug in Klotzbeute aus Kiefer

Schwarmeinzug deluxe

„Irritiert drehte ich den Kopf. Ein ganz besonderes Summen und Sausen erreichte mein Ohr. Aber das konnte ja nicht sein! Unsere Bienen in dieser Klotzbeute hatten den Winter nicht überlebt. Doch dann sah ich sie: Tausende Bienen umkreisten den hohlen Baumstamm. Zwei Amseln flogen mitten hindurch und bedienten sich mutig. Ich setzte mich ganz schnell still unter den Baum und genoß das Spektakel mit allen Sinnen. Immer mehr Bienen ließen sich auf …

Blausterne auspacken im Minutentakt

Wenn ich zu den Bienen gehe, vergesse ich die Zeit. Ich laufe durch Bäume und Gestrüpp mitten in Berlin, komme am Platz an; und jetzt endlich bei Plustemperaturen sehe ich sie wieder fliegen. Sie haben die Toten aus dem Stock gebracht, ihn aufgeräumt und waren pinkeln. Jetzt für den Nachwuchs werden die Pollen der ersten Frühblüher gesammelt und die Bienen mit den bunten Höschen am Flugloch veranstalten die reinste Haute Couture Show. …

Infrarotaufnahmen Bienenkiste Wintertraube

Minusgrade …

… waren es nicht, als wir im Februar 2014 von unseren beiden Bienenkisten Infrarotaufnahmen machten. Dennoch beeindruckten uns die Bilder sehr. Was bei Tag nach Holzkisten aussah, erfüllte sich unter Infrarotlicht mit Leben: In beiden Bienenkisten saßen die Wintertrauben der zwei Völker in der oberen linken Ecke. Eindeutig spiegelte sich in den Aufnahmen das Bild des Sommers. Das rechts stehende Gartenvolk war auch als Wintertraube deutlich kleiner als das Mauervolk, das schon im …

Bienen, die nur wohnen, heißen Drohnen

Ein Aphorismus von Werner Mitsch aus dem letzten Jahrhundert, und aktuell eine kaum anzutreffende Zustandsbeschreibung im Bienenvolk. Im Herbst wohnen vorallem die Immen. Wenn da noch eine Drohne im Volk wohnt, muss diese wirklich besondere Qualitäten oder gutes Karma angehäuft haben… oder dem Volk geht’s zu gut?! Dieses Gitter am Eingang ist jedenfalls keine Gewichts- und Größenselektion der männlichen Spezies, es soll eher die noch größeren animalischen Wohnungssuchenden abhalten einzuziehen. Im letzten Winter hatte es sich …

Räuber und Gendarm

Spätsommer. Im Grünen blüht es nicht mehr so üppig im August. Im Bienenstock Honigvorräte. So kommt manche hungrige Wespe auf die Idee entweder auf unseren Teller Marmelade und Steak zu futtern oder eben mal zu probieren, ob sie nicht in den Bienenstock spazieren kann… Es formieren sich manchmal wie hier Bienen-Battaillone vorm Flugloch, summen flügelschlagend auf, sobald sich eine Wespe nur in de Nähe traut. Diese hier hat’s nicht geschafft. Die gemeinen Wespen haben mein …

Bienen Open Air

Summkonzert vorm Eingang, im Freien 33 Grad im Schatten. Die meisten Bienen verbringen draußen die Mittagszeit, ihre Flügel rotieren als Ventilatoren kühle Luft ins Innere, um die Temperatur im Brutnest konstant auf 35 Grad zu halten. Und mit diesen Metalldeckeln auf der Beute kommt das Wohnungsklima wohl einer Dachgeschosswohnung gleich… Also viel Flugbetrieb, machmal ein Schwänzeltanz am Eingang, und ich beobachte, ob sich daraus eine Schwarmstimmung entwickelt… Bild & Text: Silke Meyer