Alle Artikel in: Im Fokus

Der stumme Frühling. Das Bienensterben ist Teil von etwas noch Größerem

Bereits im Jahr 1962 wurde von Rachel Carson der stumme Frühling vorhergesagt, wenn die Industrialisierung der Landwirtschaft und die Nutzung von Chemikalien auf den Äckern fortschreiten: Ein Frühling ohne das vertraute Summen von Bienen, Hummeln, Fliegen, Käfern und anderen Insekten. Dieses Szenario droht nun Wirklichkeit zu werden, wenn wir nicht sofort handeln. Am 06.03.2017 fand im Deutschen Bundestag die enttäuschende Veranstaltung „Stummer Frühling ante portas – Was tun gegen das dramatische Insektensterben?“ …

Vorgestellt: Der Weißenseifener Hängekorb (The Sun Hive)

Der Weißenseifener Hängekorb – auch Sun Hive genannt – ist ein Bienenkorb, der im Mobilbau bewirtschaftet wird. Auf neun Halbrähmchen wird den Bienen Naturwabenbau ermöglicht. In seiner besonderen Formensprache versucht er dem gestaltenden aber unsichtbaren Wesen des Biens eine ausdrucksvolle, urbildliche und dadurch bienenstärkende Behausung zu bieten. Der Schöpfer dieses eiförmigen Korbes, der Bildhauer und Anthroposoph Günther Mancke, beabsichtigte mit dieser Kreation, neben den praktischen Gesichtspunkten der Imkerei, vor allem dem Bienenwesen …

Calypso im Kleingarten, Neonicotinoide und die Hummellobby – Prof. Randolf Menzel im Interview

Herr Menzel, Sie forschen seit Jahrzehnten zu Gehirn und Nervensystem der Honigbiene. Im November 2016 haben Sie die Regionalgruppe im Berliner Abgeordnetenhaus im Rahmen einer Veranstaltung der Grünen besucht und aus Ihrem Buch die „Intelligenz der Bienen“ gelesen. Herzlichen Dank dafür! Wir wissen seitdem, dass Bienen die menschliche Stimme nicht als Ton wahrnehmen können und sie in der Lage sind zu abstrahieren. Mit einigen Aussagen haben Sie uns besonders überrascht und teilweise …

Back to the woods mit Zeidlerei: Klotzbeute im Grunewald aufgestellt

In Kooperation mit dem Forstamt Dreilinden / Berlin Grunewald stellte Sandra Grosset eine Klotzbeute auf, die nach polnischem Zeidler-Vorbild traditionell ausgehöhlt ist. Sie wird damit das ganzjährige Imkern in einer Beute aus einem Fichtenstamm erproben. Dafür hat sie die Klotzbeute im Frühjahr 2016 mit einem Naturschwarm besiedelt. So ist seit Jahrhunderten die Zeidlerei im Berliner Grunewald erstmals wieder offiziell erlaubt und eine im Grunewald in Vergessenheit geratene Kulturtechnik wiederbelebt: Die Honigbiene ist mit dem Berliner Grunewald in …